Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz



 


Notizen: Wikipedia 2015:
Seewis im Prättigau (rätoromanisch Sievgia) ist eine politische Gemeinde im Bezirk Prättigau-Davos des schweizerischen Kantons Graubünden und zugleich der Hauptort des Kreises Seewis.
Geschichte:
Münzfunde aus dem 1. und 3. Jahrhundert lassen auf eine vorübergehende Besiedlung durch die Römer schliessen. Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes erfolgte 1224 unter dem Namen de Sevve. Auf dem Gemeindegebiet von Seewis standen einst zwei Burgen, die bereits im 15. und 16. Jahrhundert zu Ruinen verfielen. Die Höhlenburg Fracstein stand in der Chlus am Eingang des Prättigaus, die aus einem Kirchenkastell entstandene Burg Solavers befand sich nahe der Grenze zu Grüsch.
Die Burgen und die Seewiser Fraktionen gehörten im Mittelalter und in der frühen Neuzeit zum Herrschaftsbereich der jeweiligen Herren über das Prättigau. Um 1300 waren dies die Ritter von Aspermont; auf diese folgten 1344 die Toggenburger. Das Erbe Friedrichs VII., des letzten Grafen von Toggenburger, traten 1436 die Vögte von Matsch an, die dann 1496 von den Habsburgern abgelöst wurden.
Das Gericht Schiers-Seewis trat 1436 dem Zehngerichtenbund bei. Die Reformation wurde 1587 eingeführt. 1621 liess der österreichische Landesherr das Prättigau militärisch besetzen, um die Rekatholisierung der Talschaft zu erzwingen. Am 24. April 1622 hielt der Leiter der Kapuziner-Mission im Prättigau, Pater Fidelis von Sigmaringen, in Seewis eine Kontroverspredigt. Im Zuge des Prättigauer Aufstandes, der am gleichen Tag begann, wurde der Missionar mit den ihn begleitenden österreichischen Soldaten aus der Kirche verjagt und auf der Flucht erschlagen.
Die Habsburger gaben 1649 ihre Herrschaft über Seewis auf; die Herrschaftsrechte gingen an die Gerichtsgemeinde über. Ökonomisch und sozial dominierte die Familie von Salis-Seewis. 1679 wurde das Gericht Schiers-Seewis geteilt. Als die Franzosen im März 1798 die Schweiz eroberten, gelangte Seewis zum Kanton Rätien, der im Jahr darauf der Helvetischen Republik beitrat. Mit der Mediationsakte von Napoléon Bonaparte wurde Seewis im Jahr 1803 ein Teil des Kantons Graubünden. 1851 wurde der heutige Kreis Seewis gebildet. 1863 verwüstete ein Brand das Dorf, das anschliessend im Schachbrettmuster wieder aufgebaut wurde.
Im Jahr 1858 wurde die Verbindungsstrasse von Seewis hinunter nach Pardisla eröffnet. Dort entstand 1889 eine Haltestelle an der Bahnstrecke Landquart–Davos Platz, womit die Gemeinde Anschluss ans Eisenbahnnetz erhielt. Mit dem Ausbau der Verkehrswege ging die Bedeutung der Landwirtschaft zurück, hingegen erlebte der Tourismus einen Aufschwung. Im Talboden entstand ein Gewerbe- und Industriegebiet.

OpenStreetMap

Ort : Geographische Breite: 46.99066999999999, Geographische Länge: 9.638360000000034


Geburt

Treffer 1 bis 13 von 13

   Nachname, Taufnamen    Geburt    Personen-Kennung 
1 Baertsch, Jan  geschätzt 1631Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137970
2 Baertsch, Johannes  18 Feb 1651Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137969
3 Baertsch, Lysa  um Aug 1697Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137968
4 Janeth, Menga  11 Nov 1669Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137965
5 Jost, Anna  16 Feb 1738Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137973
6 Jost, Burga  um 1634Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137964
7 Ladner, Anna Christina  28 Nov 1789Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I56259
8 Ladner, Anna Maria  4 Jan 1792Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I54437
9 Ladner, Jann  15 Jan 1663Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137962
10 Ladner, Johann  7 Dez 1801Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I60776
11 Ladner, Johannes  8 Okt 1761Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I56260
12 Ladner, Leinhard  4 Nov 1702Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137961
13 Ladner, Wiebel Jan  10 Nov 1731Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137960

Gestorben

Treffer 1 bis 10 von 10

   Nachname, Taufnamen    Gestorben    Personen-Kennung 
1 Baertsch, Jan  21 Jan 1670Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137970
2 Baertsch, Johannes  9 Nov 1727Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137969
3 Baertsch, Lysa  27 Mai 1750Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137968
4 Janeth, Menga  12 Feb 1711Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137965
5 Jost, Anna  Datum unbekanntSeewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137973
6 Jost, Burga  Datum unbekanntSeewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137964
7 Ladner, Jann  16 Mai 1728Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137962
8 Ladner, Leinhard  27 Mai 1750Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137961
9 Ladner, Thomas  Datum unbekanntSeewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137963
10 Ladner, Wiebel Jan  25 Mrz 1790Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz I137960

Verheiratet

Treffer 1 bis 2 von 2

   Familie    Verheiratet    Familien-Kennung 
1 Ladner / Jost  1 Jun 1656Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz F45161
2 Ladner / Jost  7 Jun 1757Seewis, Prättigau-Davos, Kanton Graubünden, Schweiz F45158